#dber

decentralized berlin

Nächstes Treffen

28. Mai 2018

Wir treffen uns am letzten Montag, alle zwei Monate, bei IN-Berlin (Lehrter Str. 53, 10557 Berlin Moabit) im großen Raum ab 19:00.


Größere Karte anzeigen

Kontakt

bei diaspora*
Lisa (lis@wk3.org)
bei Mastodon
Lisa (lislis@toot.cat)

Treffen im Januar

Lisa * Jan 30, 2018

Es ist 2018! Wie schnell das geht. Viele Dinge verändern sich, und deshalb haben wir mal darüber geredet den Fokus von dber als Nutzer_innengruppe zu erweitern. Ursprünglich haben wir den Namen aus "diaspora*berlin" zusammen gesetzt. In der Zwischenzeit sind aber einige von uns auch (oder nur noch) auf Mastodon aktiv. Und über andere dezentrale Projekte (zB decent) reden wir auch sonst sehr viel. Eine Idee war aus "diaspora*berlin" "fediverse berlin" zu machen. Das Fediverse ist dabei der Kosmos der denzentralen sozialen Netzwerke die im Idealfall irgendwie miteinander kommunizieren (federieren). Jetzt sind wir (oder genauer gesagt ich) auch irgendwie faul und die Domain ist schon geristriert und der Blog aufgesetzt usw usw. Die pragmatische Umdichtung des Namens wird deshalb "decentralized berlin". Ich versuche auch sobald wie möglich die Seite diesbezüglich upzudaten. Also liebe Mastodon Nutzer_innen, seid herzlich willkommen :)...

Treffen im Mai

Lisa * Jun 02, 2017

Und schon ist Sommer! Ein kurzer Ausschnitt von Themen über die wir geredet haben, auch bekannt als Themen an die ich mich noch erinnern kann: (gefühlte) Unterschiede beim Programmieren in verschiedenen Sprachen, von semantischen Einrückungen, C-Syntax und weglassbaren Klammern vegane Aufstriche für den nächsten omnivoren Brunch: veganes Mett, Kidneybohnenaufstrich, veganer Eiersalat und natürlich Hummus Jetzt Alien Covenant gerade im Kino läuft musste es ja zur alles entscheidenden Frage kommen: Welcher Alien-Teil ist der beste? Platz eins war eindeutig, aber dann gingen die Meinungen auseinander ;) Es gab noch mehr, aber wenn mensch keine Notizen schreibt (so wie ich) dann bleibt nicht mehr so viel hängen :D...

Das erste Diaspora*Treffen 2017

Nora * Jan 31, 2017

Wir waren diesmal zu viert und es war eine lustige, kleine Runde mit Keksen, die zwei von uns mitgebracht haben. Wir unterhielten uns unter anderem darüber, dass es manchmal recht praktisch wäre, wenn man bei Diaspora nicht nur an Aspekte, sondern auch an einzelne Personen posten und gleichzeitig auch bestimmte Personen ausschließen könnte. Hmm! 💡 Ein anderes Thema war SmartHome und wir waren uns am Ende, nach einer kleinen Diskussion, darüber einig, dass eine von unterwegs steuerbare Heizung, die sich zuhause befindet, sicherheitstechnisch noch zu verkraften wäre, aber kritische Infrastruktur wie Kraftwerke nicht ans Internet angeschlossen sein sollten. Einfach weil man sich nie sicher sein kann, dass es nicht doch eine Sicherheitslücke gibt und der mögliche Schaden größer wäre als es der vermeintliche Nutzen ist. 🤔 "SmartHome" bedeutet ja ohnehin nicht, dass Dinge unbedingt ans Internet angeschlossen sein müssen. Ich hatte mein Notebook dabei, ein Thinkpad X220T. Es ist ein sogenanntes Convertible, also ein Notebook, dessen Monitor man um 180° Grad drehen und es damit in ein Tablet verwandeln kann, welches man mit den Fingern und/oder einem Stylus bedient. Im Falle des X220T nur mit dem Stylus. Daraus ergab sich, dass jede von uns ein bisschen was in MyPaint gekritzelt hat....

Halloween und der Herbst

Lisa * Nov 22, 2016

Es ist mal wieder viel los. Wie immer eigentlich :D Unser letztes Trefen fand genau an Halloween statt. Einige Teilnehmende haben Kuchen und andere Snacks mitgebracht und es gab gruselige Dekoration und Schminke. Und ein paar neue Gesichter waren auch dabei! Alles in allem ein sehr schöner Abend, danke allen die da waren! Das nächste planmäßige Treffen wäre im Dezember, allerdings werden dann viele beim 33c3 in Hamburg sein und dort Diasporianerinnen von weiter weg treffen. Aus diesem Grund setzen wir das nächste Treffen im Januar an. Aber weil wir Besuch bekommen treffen uns außnahmsweise noch mal an einem Donnerstag im Novemer. Am 24. um genau zu sein. Der Ort belibt der selbe. Genug los um uns irgendwann mal zu besuchen :)...

Das Meeting zum 0.6.0 Release

Lisa * Sep 10, 2016

Am 29. August war letzte Treffen angesetzt, zeitlich sehr passend, da gerade am Samstag zuvor diaspora 0.6.0 veröffentlicht wurde. Die neueste Version der Software hat viele spannende Neuerungen, zwei möchte ich kurz näher erwähnen. Zum einen wurde das Federationlayer/-protokoll (womit diaspora-Server untereinander kommunizieren) in einen separaten Gem und ein extra Repository ausgelagert. Warum ist das cool? Jetzt kann unabhängiger und übersichtlicher am Protokoll gearbeitet werden. Warum ist das cool? Es ist ein wichtiger Grundbaustein für zukünftige Protokollerweiterungen wie Gruppen, Veranstaltungen, Kommunikation mit anderen sozialen Netzwerken. Spannend! Zum anderen ist jetzt auch das Open Streetmap Feature im Release enthalten, an dem das RailsGirls SoC Team DeltaQuadrant letzten Sommer gearbeitet hat! Dieses Jahr hat es leider kein RG SoC Team mit diaspora in die Auswahl geschafft, aber nächstes Jahr wird es bestimmt wieder was :) Was gab's bei diesem Treffen sonst so? Wir haben über den Protoype Fund geredet (viel Geld für Open-Source-Projekte) und ein Proposal wurde noch am Abend losgeschickt. Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr potentielle Projektideen mit/ für diaspora fallen mir ein. Gruppen im Protokoll implementieren anyone? Eine Sache fällt mir auch noch ein. Blume hat eine sehr wichtige Diskussion losgetreten; es geht um ein Statement...